INSOMNIA │ Schlafstörungen und Multimorbidität in der stationären Langzeitpflege von alten Menschen

INSOMNIA ist ein Projekt von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Alice Salomon Hochschule.

Das Projekt INSOMNIA richtet sein Erkenntnisinteresse auf das Phänomen der Schlafstörungen im Kontext von Mehrfacherkrankungen, das besonders bei Heimbewohnerinnen und Heimbewohnern kaum erforscht ist. Schlafprobleme treten oft als Begleiterscheinung verschiedener Erkrankungen, gewandelter Lebenssituationen sowie bei Einnahme vieler Medikamente gleichzeitig auf und beeinträchtigen die Gesundheit, Funktionsfähigkeit und Lebensqualität der Betroffenen. INSOMNIA liefert einerseits einen Beitrag zur Epidemiologie der Schlafstörungen bei älteren, abhängig lebenden Menschen mit Mehrfacherkrankungen. Andererseits werden die Wechselbeziehungen zwischen Schlafstörungen und bestehenden Gesundheitsproblemen sowie der Einfluss der professionellen Rahmenbedingungen auf die Entstehung von Schlafstörungen untersucht. Besondere Aufmerksamkeit gilt dem Problembewusstsein und den Interventionsstrategien der Professionellen und pflegenden Angehörigen. Als Resultat werden gesicherte Daten zur Epidemiologie und Konsequenzen für die Versorgung alter Menschen in stationärer Langzeitpflege angestrebt.

Zu den Fragestellungen, Zielen und der Umsetzung finden Sie hier ausführliche Informationen.

Institution und Projektleitung, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Alice Salomon Hochschule Berlin

Leitung:
Prof. Dr. Vjenka Garms-HomolováÖffnet externen Link im aktuellen FensterHomepage

Prof. Dr. Uwe FlickÖffnet externen Link im aktuellen FensterHomepage