Zielsetzungen

In der zweiten Förderphase des Berliner Verbundes „Autonomie trotz Multimorbidität“ (AMA) haben die Verbundpartner das Ziel, praxisrelevante Interventionen zu entwickeln, die dazu beitragen, personale, soziale, umweltbezogene, professionelle und institutionelle Ressourcen zu mobilisieren. Diese Interventionen sollen alten mehrfach erkrankten Menschen, die in Privathaushalten und Pflegeheimen wohnen, zu einen möglichst autonomen Leben mit hoher Lebensqualität verhelfen. Dabei werden zwei Ansätze differenziert:

  1. Kompensieren der bereits eingetretenen Defizite
  2. Stärken der noch vorhandenen Kompetenzen

Die Abb. 1 zeigt die Zielstellung des Verbundes AMA II mit Blick auf Interventionen zur Mobilisierung autonomiefördernder Ressourcen.

Die Verbundforschung leistet einmal einen Beitrag zur Schärfung der Konzeptualisierung von Multimorbidität im Alter sowie zur Differenzierung des Autonomiekonzepts für unterschiedliche Zielgruppen funktional eingeschränkter älterer Menschen.